Latest posts

Alles was du brauchst, um glücklich zu sein

Dauerhaftes, echtes Glück. Gibt´s das überhaupt?
Alle großen Denker und Philosophen haben versucht, den Grund für langanhaltendes Glück zu finden. Doch was ist der Schlüssel dafür?

Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Die einen sind der Meinung, Macht und Ruhm, machen glücklich, andere sagen, Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit und wieder andere, macht Schönheit und ewige Jugend glücklich. Haben sie recht? Zu einem gewissen Teil…ja. Weil es jeder für sich anders definiert. Nur ist dieser Zustand sicher nicht von langer Dauer. Diese Art von Glücksempfinden ist auf materielle Dinge oder Umstände von außen bezogen. Klar, geben auch sie uns ein gutes Gefühl, aber von Dauer sind sie nicht…
Wir möchten aber herausfinden, wie wir uns dauerhaft glücklich fühlen können. Nicht nur vorübergehend.

Unser Denken ist im Grunde programmiert auf Wünsche und Bedürfnisse. Daher sind wir der Ansicht, dass das, was wir haben wollen, und dann auch bekommen, zum Glück führt. Klar, das schnelle Auto und das neue Haus erfüllen diesen Zweck… und dann?

Wir alle haben diesen Zyklus schon durchgemacht und sind zu dem Schluss gekommen, materielle Dinge alleine, machen uns nicht glücklich. Echtes, langanhaltendes Glück kommt wo anders her. Dieses wahre Glück entsteht durch einen Vorgang, der fast zu einfach ist, um wahr zu sein…und jeder kann das umsetzen!

Vorher aber werfen wir einen kurzen Blick auf unterschiedliche Arten von Glück, die jedoch nur kurzfristig andauern:

Rockstar-Happiness

Diese Art von Glück bedeutet, einfach alles zu besitzen, was man haben möchte. Obwohl die Rolling Stones in ihrem Songtext predigen „you can´t always get what you want“, wollen wir es trotzdem, egal was es  ist. Und wir denken natürlich, dass es uns glücklich macht. Der Haken an der Geschichte ist:
Das zu bekommen, was du möchtest, gibt dir Genugtuung, es ist eine Art Vergnügen, ABER, es macht dich nicht glücklich. Irgendwann hat auch das keinen Reiz mehr und wird langweilig.

Niedrige Erwartungshaltung

Vielleicht kommt Glück von einer geringen Erwartungshaltung?

Wenn du nicht allzu viel erwartest, kannst du nicht enttäuscht werden. Erinnern wir uns an das Jahr 2008 zurück. Das Jahr der Wirtschaftskrise. Wo der Gedanke, dass die Weltwirtschaft kollabieren könnte, eine ziemlich reale Möglichkeit darstellte. Und wie gut die Lage im Vergleich dazu dann geworden ist und auch heute noch ist. Diese Gedanken, sind eine einfache Richtigstellung, die Erleichterung, dass die pessimistische Erwartung nicht eingetroffen ist. Dass sich die Lage bessert, war ja sowieso nicht möglich, oder? Durch diese niedrige Erwartungshaltung verspüren wir Erleichterung, die uns kurzzeitig auch ein Gefühl von Glück vermittelt, aber dieses ist eben nur flüchtig.

Glück am höchsten Punkt

Vielleicht erlebst du Glück, wenn du gerade an deinem Höhepunkt des Erfolgs angekommen bist. Dabei wirst du von einer Art Glück erfüllt, die du nur dann hast, wenn du ein bestimmtes Ziel erreichst. Wenn du je einen Marathon gelaufen bist, den Mount Everest bestiegen hast oder einen entscheidenden Deal für dein Unternehmen abgeschlossen hast, kennst du dieses Gefühl der puren Freude. Auch das ist eine Form von Glück, die sehr stark und bedeutend sein kann, aber… auch diese ist flüchtig… :-I

Das Problem mit diesem Glück, das man am höchsten Punkt erfährt, ist vergleichbar mit dem Gefühl des Flows. Wenn man in einer Tätigkeit aufgeht und Raum und Zeit um sich herum vergisst. Der Moment, wo du den Gipfel erreicht hast und dann auch wieder runterkommen musst (im wörtlichen und übertragenen Sinn). Sportler können bei den Olympischen Spielen nur einmal in vier Jahren eine Medaille gewinnen. Wenn du also schon einmal die Spitze erreicht hast, kommst du an einen Punkt, wo du wieder in dein tägliches Leben zurückkehren musst – du kannst nicht dauerhaft auf diesem Gipfel verweilen. Ein Unternehmen, dass seinen Zenit erreicht hat, muss sich auch ständig weiterentwickeln und an sich arbeiten, um nicht zugrunde zu gehen.
Leider ist nichts nachhaltig unendlich. Weder berufliche oder private Erfolge, noch sportliche Siege. Dennoch braucht es Hingabe und Energie, um diese Erfolge zu erzielen.

Was ist die Lösung für langanhaltendes Glück?

F O R T S C H R I T T

Wenn du dich nicht weiterentwickelst, machst du keine neuen Erfahrungen, lernst nicht weiter, kannst nicht über dich hinauswachsen, nicht deine Grenzen ausweiten. Stillstand. Du siehst also, dass der Schlüssel für langanhaltendes Glück sehr einfach ist: Fortschritt.
Fortschritt = Glück!

Wenn du immer weiter wächst und dich entwickelst, fühlst du dich glücklich. So kannst du deine Grenzen testen, deine Komfortzone erweitern und immer neue Erfolgserlebnisse verbuchen. Wenn du in deinem Leben vorankommst, wenn du dich persönlich, beruflich, emotional und mental entwickelst, wirst du glücklich sein. Stillstand und Stagnation bremsen dich und machen auf Dauer unzufrieden und unglücklich.

Du kennst den Spruch „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“. Wir alle wissen, dass das stimmt, nur müssen wir es auch TUN. Die wahre Frage ist doch, was hindert dich daran, die Sache anzugehen? Welche Reise möchtest du starten und was scheint dich davon abzuhalten? Ist es deine Reise, wo es darum geht, Gewicht zu verlieren, ein neues Unternehmen zu gründen, eine Beziehung einzugehen? Sobald du dir ein Ziel setzt und dahingehend handelst – baby-step by baby-step, dann kannst du dich auch entwickeln, machst Fortschritte und wirst echtes Glück empfinden. #constantly

Was kannst du konkret tun, um den Weg des Fortschritts zu gehen und Glück anzusteuern?
Wenn du deinen Weg einmal gestartet hast, ergeben sich viele weitere Schritte in diese Richtung automatisch. Neue Erfahrungen, Entscheidungen und Erfolgserlebnisse führen zu Glück und Freude, die du dir wünschst und die du verdienst. #tryitout

Be extraordinary and stay positive!
Deine Marina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow me on Instagram